Ruth-Maria Bodycheck

Ruth-Maria Bodycheck

Alter Egos:
- Johann Gottfried Herder-Fliegen
- Hercules Rockefeller
- Severin Schenkel
- Astralkörper Lars

Favorite films

  • Kids
  • The Texas Chain Saw Massacre
  • Possessor
  • The Night of the Hunter

Recent activity

All
  • Mission: Impossible - Rogue Nation

    ★★★½

  • Once Upon a Time in the West

    ★★★★½

  • Mission: Impossible - Fallout

    ★★★★

  • Maggie Simpson in The Longest Daycare

    ★★★★½

Recent reviews

More
  • Mission: Impossible - Rogue Nation

    Mission: Impossible - Rogue Nation

    ★★★½

    Wahrscheinlich ist es das beste, was der ‚M:I‘-Reihe passieren konnte, Simon Pegg mit dazu zu nehmen. Wie eine Art britischer Joseph Hader wuselt er durch die Filme und verleiht ihnen insgesamt eine unaufdringlich komische Note, sodass schwer davon auszugehen ist, dass Pegg neben der Schauspieler-Arbeit hier auch als eine Art ‚humorist consulter‘ beteiligt ist. J.J. Abrams verhollywoodet das Ganze mit seinem imposanten und rasanten (aber dennoch eher dezenten und nicht überheblichen, wie z.B. bei der ‚Bourne‘-Reihe) Produktionsstil, Christopher McQuarrie mit gekonntem…

  • Once Upon a Time in the West

    Once Upon a Time in the West

    ★★★★½

    Allein die ersten wort- und musiklosen, dafür geräuschvollen 10 Minuten kann man wohl als unterhaltsamste und spannungsgeladenste Adaption einer ‚musique concrete‘ bezeichnen, wie sie mir bei deren Pionier Pierre Schaeffer bisher nicht untergekommen ist. Nicht nur deswegen, sondern auch (wieder einmal) der sensationellen Kamera wegen und des fantastischen Spannungsaufbaus, auch des feinfühligen Witzes, gehört dieser Filmauftakt definitiv in die Top10 der - vermeiden wir den Begriff ‚besten‘ - eindrucksvollsten Filmauftakte ever made. Und im Grunde geht’s im Anschluss in nicht geminderter…

Popular reviews

More
  • No Time to Die

    No Time to Die

    Wenn es stimmen soll, dass die James-Bond-Reihe (offenbar) immer auch Spiegel eines jeweiligen Zeitgeistes ist und es stimmen soll, dass Humor zuvorderst ein Anzeichen für Intelligenz sei, dann ist der derzeitige Zeitgeist, respektive das anvisierte Zielpublikum offenbar ganz schön dumm, oder sagen wir: unintelligent. Die schnöde, humorlose Darstellung und Inszenierung dieses Films ist kaum auszuhalten; angesichts vor allem auch wofür eventuelle Doppeldeutigkeiten, Humor, auch Albernheiten eingetauscht werden: für eine, schon in den letzten Teilen zunehmende Rührseligkeit, Gefühlsduseligkeit, Zahnlosigkeit und Küchentischpsychologie,…

  • Last Night in Soho

    Last Night in Soho

    ★★★★½

    Wenngleich anders gelagert, anderes Sujet, anderes Genre, andere Themen, andere Zusammensetzung et cetera pp: Das hier ist der würdige Nachfolger - so merkwürdig es klingt - von ‚Trainspotting‘ aus 1996. Die Gründe hierfür liegen in der Dynamik, dem Timing, Rythmus, dem Tempo (und Tempiwechsel), kurz: Der Musikalität von ‚Last Night in Soho‘ - was nicht (ausschließlich) mit dem, ebenfalls ‚Trainspotting‘ nicht unähnlich, hervorragend zusammengesetzten Soundtrack zu tun hat. Well, well: Im gerade genannten sind sich beide Filme also sehr ähnlich. Außerdem…