Favorite films

  • Star Wars
  • The Shining
  • Them!
  • Hellraiser

Recent activity

All
  • Cape Fear

    ★★★½

  • Inferno of Torture

    ★★★½

  • Nick Fury: Agent of S.H.I.E.L.D.

    ★★★

  • Cape Fear

    ★★★★

Recent reviews

More
  • Cape Fear

    Cape Fear

    ★★★½

    "Kap der Angst"

    Ich bin zwar kein großer Scorsese Fan, aber sein Cape Fear Remake mag ich wirklich gerne. Das Original mag ich zwar noch einen Zacken lieber, aber man muss schon zugeben, dass DeNiro hier einen Max Cady abgibt, der weitaus psychopathischer und diabolischer wirkt, als Robert Mitchums Version im Original und den Film noch eine ganze Stufe finsterer macht. Nick Nolte macht seine Sache gut, kommt aber nicht an Gregory Peck heran. Der Rest der Besetzung ist eigentlich nicht weiter von Belang. Ich finde es auch schön, dass gefühlt der halbe Cast von damals hier für kleine Nebenrollen engagiert wurde.

  • Inferno of Torture

    Inferno of Torture

    ★★★½

    "Das Freudenhaus von Nagasaki"

    Inhaltlich erinnert die Tätowierer-Geschichte an die dritte Episode des ersten Tokugawa Films von Teruo Ishii. Die Folter- und SM-Szenen sind von Ishii gewohnt kunstvoll inszeniert. Der Film verliert aber in der Mitte etwas an Fahrt. Gegen Ende wird es dann aber sogar ein bisschen actionreich. Jedenfalls gibt es immer wieder beeindruckende Bilder zu bestaunen.

Popular reviews

More
  • It Chapter Two

    It Chapter Two

    ★★½

    Ganz kurz direkt nach dem Kinobesuch:

    + Tolles Casting
    + Super gespielt
    + Stephen King Cameo
    + Coole Setpieces
    - Abstruse und an den Haaren herbeigezogene Origin-Story und Tötungsplan für Pennywise
    - Störende Drehbuchschwächen
    - Teilweise keine schönen Monstereffekte, die an Iron Maiden Cover erinnern
    - Übermäßiger Gebrauch von Jump Scares mit Ansage
    - Der Meta-Running-Gag mit dem schlechten Ende trifft auch für den Film zu
    - Viel zu lang

  • Waterworld

    Waterworld

    ★★★

    So schlecht, wie er oft gemacht wird, ist er nicht. Bis nach dem Überfall auf das Atoll ist der Film sogar richtig gut. Ok, danach verliert das Drehbuch etwas die Orientierung und stellt den Zuschauer auf so manche Geduldsprobe. Auch der Bösewicht, der von Dennis Hopper eigentlich wieder ziemlich cool gespielt wird, kommt leider selten über den Status eines Würstchens hinaus. An vielen Stellen bleibt Potenzial liegen, aber wenn man sich auf Mad Max' Spuren begeben will, ist die Fallhöhe auch ziemlich groß. Für das, was er bietet, ist der Film etwas zu lang, aber ab und zu kann man ihn trotzdem gut schauen.