The Tin Star ★★★★½

Anthony Perkins spielt einen blutjungen, mit seiner Aufgabe und den eigenen Ansprüchen komplett überforderten Sheriff, der sich vom zufällig in die Stadt einreitenden Kopfgeldjäger Henry Fonda Inspiration und Fortbildung verspricht. Absoluter Spitzenfilm. Der große Anthony Mann, den man endlich zum Regisseur-Kanon der 50er Jahre hinzufügen sollte, erzählt hier einen in atmosphärischen Schwarzweiß-Bildern herausragend fotografierten Western, der sich nie den üblichen Western-Klischees hingibt. TIN STAR erzählt von Rassismus, Gewalt und falsch verstandener Männlichkeit, ohne auch nur eine Sekunde zu predigen. Am Ende steht dementsprechend auch kein handelsüblicher Baller-Showdown, sondern die Konfrontation von blinder Gewalt und progressiver Souveränität. Darüber hinaus ist das natürlich hervorragend gespielt, insbesondere von Perkins und Fonda, bei denen auch die Chemie einfach stimmt. In Nebenrollen sind zu sehen: Neville Brand, John McIntire, der junge Lee Van Cleef und die sweete Betsy Palmer, die 23 Jahre später als Mrs. Vorhees ein wenig den Kopf verlor. Schöner Score von Elmer Bernstein.