Wrath of Man

Wrath of Man ★★★★

Finally a really good old school action thriller. Hard, straightforward, dark and with a cool Jason Statham as usual.

The cash trucks of a money transport company in Los Angeles are regularly attacked, unfortunately with fatal consequences in the end. Suddenly the mysterious H hires at the company and prevents the next robbery single-handedly and in an extremely efficient way. The colleagues are enthusiastic, but also suspect that the newcomer does not seem to be who he claims to be.

You shouldn't know more, because a pretty interesting story emerges from here. For a Guy Ritchie film, Wrath of Man is relatively unusual. His typical trademarks flash here and there, but are nowhere near as extensive as in most of his other films.

Anyone who expects something grotesque and light-footed like Lock, Stock and Two Smoking Barrels or Snatch might even be a little disappointed, there is also no fighting action à la Jason Statham to be admired. Wrath of Man is more based on Michael Mann's unmatched masterpiece Heat or films like The Town and Den of Thieves.

It's a classic heist movie in the big city, a tough and serious crime thriller with heavy, hand-made action and a hint of Guy Ritchie. I really liked it. Definitely worth seeing for genre fans.


------------------------------------------------------


Endlich mal wieder ein richtig guter Action-Thriller der alten Schule. Hart, schnörkellos, finster und mit einem gewohnt coolen Jason Statham.

Die Cash Trucks einer Geldtransportfirma in Los Angeles werden regelmäßig überfallen, zuletzt leider auch mit tödlichen Folgen. Plötzlich heuert der mysteriöse H bei der Firma an und verhindert den nächsten Überfall im Alleingang und auf äußerst effiziente Art und Weise. Die Kollegen sind begeistert, ahnen aber auch, dass der Neue nicht der zu sein scheint für den er sich ausgibt.

Mehr sollte man nicht wissen, denn daraus entspinnt sich noch eine durchaus interessante Geschichte. Für einen Guy Ritchie Film ist Wrath of Man relativ ungewöhnlich. Seine typischen Markenzeichen blitzen zwar hier und da mal auf, sind aber bei weitem nicht in dem Umfang vorhanden, wie in dem Großteil seiner anderen Filme.

Wer etwas groteskes und leichtfüßiges wie Bube, Dame, König, grAS oder Snatch erwartet, könnte vielleicht sogar etwas enttäuscht werden, auch Kampfaction à la Jason Statham gibt es nicht zu bewundern. Wrath of Man schwimmt eher im Fahrwasser von Michael Mann's bis heute unerreichten Meisterwerk Heat oder Filmen wie The Town und Den of Thieves.

Es ist ein klassischer Heist-Film in der Großstadt, ein knallharter und ernster Crime-Thriller mit wuchtiger, handgemachter Action und eben einer Brise Guy Ritchie. Hat mir richtig gut gefallen. Für Genrefans auf jeden Fall absolut sehenswert.

𝐉𝐨𝐡𝐧 liked these reviews

All