The City Without Jews

The City Without Jews ★★★

Unbefangen lässt sich der einstmals verschollene Film "Die Stadt ohne Juden" seit seiner Wiederentdeckung in unseren Breitengraden eigentlich nicht mehr anschauen. Versucht man es dennoch, kommt ein provokant gemeintes und zumindest in Maßen interessant gestaltetes Was-wäre-wenn...-Gedankenspiel an den Tag, dem es ein wenig an Dramatik fehlt. Surrealer Höhepunkt: Hans Moser (den ich noch nie so jung sah: 44 Jahre) in der Klapsmühle, die aussieht wie Dr. Caligaris Cabinet in der Synagoge.