Tenet ★★★★

Tenet, schon vor Corona einer der meist erwartenden Filme des Jahres. Nun ist er nicht nur der erste Blockbuster 2020, sondern schwingt sich gleich zum Retter des Kinos auf. Eine extrem schwere Bürde. Ob das gelingt oder es eine gute Idee war den Film nun zu veröffentlichen wird sich erst zeigen.
Meine Vorfreude jedenfalls war enorm. Fast allen Filmen von Christopher Nolan kann ich sehr viel abgewinnen. Ein, in meinen Augen, fantastischer Filmemacher und einer meiner Lieblingsregiseure. In Tenet spielt er einmal mehr mit dem Thema Zeit. Diesmal aber richtig wild, wenn man so will.
Nolan wirft uns ohne Vorwarnung in den Film und eröffnet ihn mit einer atemberaubenden Actionsequenz. Fortan wird das Tempo sehr hoch gehalten und der Faktor Zeit spielt eine immer größer werdende Rolle. Der Protagonist taucht in eine Welt ein die er noch nicht kennt. Um jeglichen Spoiler zu vermeiden, werde ich dazu kein weiteres Wort verlieren.
Inszenatorisch ist Christopher Nolan, ohne jeden Zweifel ein Meisterwerk gelungen. Wenn uns in atemberaubenden und toll gefilmten Actionsequenzen der Score brachial um die Ohren ballert, kann man davon gar nicht genug bekommen. Das versetzt einen so manches Mal ins Staunen. Gerade die Spielereien mit der Zeit sind famos.
John David Washington und Robert Patinsson machen beide einen guten Job, auch wenn ihnen hier nicht alles abverlangt wird. Einzig ihre vielen Dialoge die uns den Film und seine Gesetze erklären sollen, sind oftmals scheinbar absichtlich kompliziert gehalten. Damit sind wir beim größten Kritikpunkt angelangt. Tenet bauscht sich riesig auf und macht aus allem ein grosses Geheimnis dass im Endeffekt aber doch sehr simpel ist. Manche Storyentwicklung ist tatsächlich sehr früh zu durchschauen. Das hätte ich nicht gedacht.
Deswegen ist es nicht das Meisterwerk geworden dass ich erhofft hatte. Dennoch ist Tenet ein absolut grandioser Film den man auch unbedingt auf der Leinwand sehen sollte. Er hat mich die kompletten 150 Minuten fantastisch unterhalten. Action und Sound haben mich mehrmals in den Kinosessel gedrückt und mich sprachlos gemacht.
Fazit: Tenet ist ohne jeden Zweifel ein hervorragender Film geworden der das Thema Zeit in einer so noch nie gezeigten Art anpackt. Er unterhält prächtig, schwächelt aber leider etwas an der Auflösung. Spannend wird sein, wie es sich verhält wenn man den Film ein weiteres Mal sieht. Weil auch wenn ich etwas zu kritisieren hatte, war es ein wahnsinnigens Erlebnis den Film das erste mal zu sehen.

BennyMzn liked these reviews

All