Legend ★★★

Sämtliche Filme die mit einem "leider" beginnen, haben eines gemeinsam: verschenktes Potenzial, gut aufgelegte Schauspieler die sichtlich Freunde bei der Arbeit haben (auch das geht, Mr. Willis), eine Performance eines oder mehreren Darstellern die den Film eine wenn nicht zwei Klassen höher schrauben (Christian Bale in American Psycho), oder in einem inkonsequenten Ende enden oder ihn gerade mit dem Abschluss in den Sand setzen.

Und hier kommen wir zur Legend und der Leistung eines Tom Hardys. Danke an seinem Mitwirken an diesem doch recht soliden Gangsterfilm der weiter keine Bewandtnis hätte und in meinem Rader höchstens am Rande war genommen worden wäre. Sowohl als Reggie Kray, dem Kopf der Bande, als auch als dessen schwulen, gerade aus der Psychiatrie entlassenden Bruder Ronnie Kray, glänzt dieser in einem sonst soliden Cast deren Leistung die Regiearbeit nahtlos aufgreift.

Was dabei herauskommt ist eine 3/5 mit dem Wissen: ohne Tom Hardy hätte es wohl mindestens einen halben Punktabzug gegeben.

20oldboy03 liked this review